BahamasTravel.eu

Wirtschaft Bahamas - Flüge - Urlaub - Hotels - Tauchreisen - Kreuzfahrten Karibik hier bei uns

 

Flora & Fauna der Bahamas | Deutsch
Flora & Fauna der Bahamas | Englisch

Navigation

 

 

>>

Startseite

>>

Urlaub

>>

Reisen

>>

Hotels

>>

Tauchreisen

>>

Flüge

>>

Kreuzfahrten Karibik

>>

Heiraten

>>

Geschichte

>>

Geographie

>>

Wirtschaft

>>

Flora & Fauna

>>

Grand Bahama Tauchen

>>

Inselwelt

>>

Die Küche

>>

Impressum

>>

Kontakt

>>

AGBs

 

 

Newsletter

 

 

E-mail:

 

Flora & Fauna der Bahamas

Die Flora und Fauna der Bahamas zeichnet sich im Besonderen im Bereich der Vögel Pflanzen und Fische Flora & Fauna der Bahamasdurch einen großen Artenreichtum aus. Darüber hinaus gibt es noch einige interessante Reptilien, ja sogar Schlangen, aber kaum heimische Säugetiere. Klimabedingt unterscheidet sich die Vegetation der nördlichen von den südöstlichen Bahamas. Im Norden, und dort speziell auf Grand Bahama Island, Andros und den Abacos, dominiert die Caribean Pine die Landschaft, Wohingegen im trockenen Südosten meist niedriges Buschwerk zu finden ist.

Die Gewässer der Bahamas sind Lebensraum einer unglaublichen Vielfalt an Korallen- und Fischarten. Nicht in diese Kategorie gehören die Meeressäugetiere Delphine und Wale. Letztere wird man nur selten antreffen, aber Delphine tummeln sich an manchen Orten in noch großer Zahl. In der flachen karibischen See finden Korallen optimale Lebensbedingungen: optimaler Salzgehalt, konstante Temperatur über 20 °C und ruhiges Wasser Auf dem zweitgrößten Barriereriff der Welt vor der Ostküste von Andros undUnterwasser zahlreichen kleineren Riffen und Korallenbänken zeigen sich diese Hohltiere in farbenprächtiger Schönheit. Die Schwämme sind zwar nicht so farbenprächtig, bildeten aber lange Zeit die wirtschaftliche Grundlage für das Überleben vieler Bewohner der Family Islands.

Im Umfeld der Riffe herrscht auch ein großer Fischreichtum. Lange nicht alle davon sind wie der Zackenbarsch auf den Speisenkarten der Restaurants wieder zufinden. Papagei- oder Königs- drückerfische z.B. bestechen durch ein farbenprächtiges Äußeres, sind aber als Speisefische ungenießbar. Größere Vertreter der Fischwelt, wie Barracudas, Rochen oder eher scheue Muränen, werden Sie nicht so häufig zu Gesicht bekommen, wohingegen Haie in großer Anzahl Ziel vieler Tauchprogramme sind. Vom kleineren Zitronenhai bis zum riesigen Hammerhai findet man einen großen Artenreichtum vor Die größeren Arten leben in der Regel aber in den tieferen Gewässern.

[Bahamas Startseite] [Bahamas-Urlaub] [Bahamas-Hotels] [Bahamas Reisen] [Bahamas-Tauchreisen] [Bahamas-Fluege] [Kreuzfahrten-Karibik] [Heiraten-Bahamas] [Geschichte-Bahamas] [Geographie-Bahamas] [Wirtschaft-Bahamas] [Flora-Fauna-Bahamas] [Inselwelt-Bahamas] [Grand-Bahama-Tauchen] [Küche] [AGBs] [Immpresum] [Kontakt]

© 2007 - 2008 BahamasTravel.eu, Alle Rechte vorbehalten