BahamasTravel.eu

Wirtschaft Bahamas - Urlaub - Hotels - Tauchreisen - Kreuzfahrten Karibik hier bei uns

 

BahamasTravel.eu | Deutsch
BahamasTravel.eu | Englisch

Navigation

 

 

>>

Startseite

>>

Urlaub

>>

Reisen

>>

Hotels

>>

Tauchreisen

>>

Flüge

>>

Kreuzfahrten Karibik

>>

Heiraten

>>

Geschichte

>>

Geographie

>>

Wirtschaft

>>

Flora & Fauna

>>

Grand Bahama Tauchen

>>

Inselwelt

>>

Die Küche

>>

Impressum

>>

Kontakt

>>

AGBs

 

 

Newsletter

 

 

E-mail:

 

Die Wirtschaft der Bahamas

Die Bahamas werden häufig als „Schweiz der Karibik" bezeichnet. Dieser Vergleich ist sicher insofern berechtigt, als das dieses Land seit 1990 Bankgesetze hat, die den Schweizer Gesetzen in vielen Punkten ähneln. Zusätzlich wurden mit der Steuergesetzgebung ideale Grundlagen für Finanzgeschäfte geschaffen, Es müssen keine Steuern für Einkommen und Kapitalerträge gezahlt werden, so daß mit diesen günstigen Bedingungen die Finanzgeschäfte zum zweitwichtigsten Wirtschaftsfaktor des Landes und die Bahamas zu einem der wichtigsten Zentren dieses Wirtschaftszweiges wurden.

Bahamas-DollarsDie Inflationsrate hat sich bei ca. 5 % eingependelt. Durch die feste Anbindung des Bahama Dollars an den US-Dollar die im Verhältnis l : l stehen, sind die Bahamas auch währungspolitisch zwar völlig von den Vereinigten Staaten abhängig, auf der anderen Seite hat das Land damit aber die stabilsten Währungsverhältnisse und Wirtschaftsverhältnisse in der gesamten Karibik. Da die Vereinigten Staaten mit Abstand der wichtigste Handelspartner des Landes sind, hat die Unabhängigkeit der Preise von schwankenden Wechselkursen natürlich auch große Vorteile.

Das Bruttosozialprodukt der Bahamas betrug 1994 3,165Tourismusindustrie Millionen Dollar. Etwas über 50 % davon wurden durch die Tourismusindustrie erwirtschaftet, von der ungefähr 55 % der arbeitenden Bevölkerung direkt oder indirekt abhängig sind. Jährlich besuchen etwa 4,0 Millionen Touristen die Bahamas. Die Hälfte von ihnen sind allerdings Kurzbesucher von Kreuzfahrtschiffen. Entsprechend dieser Zahlen verfügen die Bahamas über eine gute Infrastruktur auf New Providence, Grand Bahama Island und gewissen Bereichen der Abacos, wo auch die meisten Touristen ihren Urlaub verbringen. 75 % der Gäste kommen auch aus den Vereinigten Staaten.

Zahlungsmittel auf den Bahamas sind der Bahamian Dollar (B$) und der gleichwertige US-Dollar (US$), d.h. sie stehen im Verhältnis 1:1. 100 Cent entsprechen Bahamian Dollar. Im Land können Sie sowohl mit US$ als auch mit B$ bezahlen. Ein paar Tage vor Ihrer Abreise sollten Sie darauf achten, die B$ auszugeben, da diese in europäischen Banken nicht zurückgetauscht werden. Bei höheren Summen lohnt es sich, die Bahamian Dollar in US$ umzutauschen. Hier gibt es keine Ausfuhrbeschränkung.

[Bahamas Startseite] [Bahamas-Urlaub] [Bahamas-Hotels] [Bahamas Reisen] [Bahamas-Tauchreisen] [Bahamas-Fluege] [Kreuzfahrten-Karibik] [Heiraten-Bahamas] [Geschichte-Bahamas] [Geographie-Bahamas] [Wirtschaft-Bahamas] [Flora-Fauna-Bahamas] [Inselwelt-Bahamas] [Grand-Bahama-Tauchen] [Küche] [AGBs] [Immpresum] [Kontakt]

© 2007 - 2008 BahamasTravel.eu, Alle Rechte vorbehalten